Auszeichnung für unsere Mensakooperation

Die Industrie- und Handelskammer Braunschweiger vergibt seit einigen Jahren einen Sozialtransferpreis, mit dem jedes Jahr Kooperationsprojekte von Unternehmen und sozialen Trägern ausgezeichnet sowie Unternehmer ermutigt werden, sich ebenfalls zu engagieren und die Arbeit anderer zu fördern. Unsere seit zwei Jahren bestehende Kooperation mit den Neuerkeröder Wirtschaftsbetrieben, die mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das vorzügliche Mensaessen bei uns herstellen, gehört in diesem Jahr zu den Preisträgern.

Bei dieser Kooperation gelingt es nicht nur sehr erfolgreich, jeden Schultag unseren Schülerinnen und Schülern ein leckeres und gesundes Mittagessen mit hohem Frischkostanteil zu einem günstigen Preis zu bieten. Sondern es gilt auch: „Das Projekt ist beispielgebend für gelebte und sichtbare Inklusion“, wie Herr Harald Tenzer, der Vorsitzende der Jury in seiner Laudatio bei der Preisverleihung am 3. Mai 2013 sagte. In der Mensa haben inzwischen fünf Menschen mit einer geistigen Behinderung einen sinnvollen Arbeitsplatz gefunden. Für unsere Schülerinnen und Schüler ist es dadurch nicht nur im Klassenraum normal, dass ganz verschiedene Menschen – mit und ohne Behinderungen – gemeinsam lernen und leben, sondern auch, dass in unserer Schule ganz verschiedene Menschen – mit und ohne Behinderungen – gemeinsam arbeiten.

Wir freuen uns sehr, dass diese sehr erfolgreiche Kooperation auch außerhalb unserer Schule als eine Art „Leuchtturmprojekt“ gesehen wird. Es gibt insbesondere den Menschen um Küchenmeister Tim Zabel Auftrieb im alltäglichen Bemühen um bestmögliche Qualität der Mittagessenversorgung als Bestandteil eines sinnvollen Ganztagskonzeptes.

Über die Verwendung des Preisgeldes in Höhe von 2000 Euro werden wir noch beraten. Angedacht ist, es für die Gestaltung des Cafeteria-Bereiches vor der Mensa zu verwenden.

Posted in Aktuelles and tagged .