Sally-Perel-Lesung im C1

Am 6. Dezember 2018 war unser Namensgeber, Sally Perel, auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft gegen Rechts erneut zu Gast in Braunschweig. Im C1 hielt er vor ca. 900 Zuhörenden eine Lesung mit anschließender Diskussionsrunde. Unter den Gästen waren auch Klassen der Jahrgänge 7, 8 und 9. Mit großem Interesse folgten diese der bewegenden Geschichte des Holocaustüberlebenden Sally Perel. Im Rahmen seiner Lesungen setzt sich der inzwischen 93-jährige Autor vor dem Hintergrund seiner persönlichen Lebensgeschichte für Respekt, Toleranz und Mitmenschlichkeit ein und lädt seine Zuhörenden ein, zukünftig als neue Zeitzeugen die gleichen Werte zu vertreten.

Im Anschluss an die Lesung signierte Sally Perel geduldig sowohl sein eigenes Buch „Ich war Hitlerjunge Salomon“ als auch das von Schülerinnen und Schülern unserer Schule verfasste Buch „Paul“.

Gern nutzten einige Schülerinnen der Klasse 9.5 die Gelegenheit, um Sally Perel die Nikolaus-Grüße seiner Schule zu überreichen und ein paar persönliche Worte mit ihm zu wechseln. Ein sehr eindrucksvoller Vormittag für alle Beteiligten.

von Annette Schmidt

Posted in Aktuelles, Presse.