SchülerInnen der Oberstufe treffen Anita Lasker-Wallfisch und Altbundespräsident Joachim Gauck

Am 13. Juni durften ausgewählte Schülerinnen und Schüler unserer Schule auf Einladung der Stadt Braunschweig an einem Podiumsgespräch mit der Auschwitz-Überlebenden und Cellistin Anita Lasker-Wallfisch und Pastor und Bundespräsident a.D. Joachim Gauck teilnehmen.
Dabei waren die beiden Zeitzeugen nach Braunschweig gereist, um über die Zukunft der Erinnerung zu sprechen und mit den SchülerInnen ins Gespräch zu kommen, welche Aufgabe die Jugendlichen selbst zukünftig übernehmen können, wenn die letzten Zeitzeugen des dunkelsten Kapitels der deutschen Geschichte aufgrund ihres fortgeschrittenen Lebensalters verstummen werden.
Joachim Gauck sprach dabei auch über seine Erfahrungen als Kämpfer für die Demokratie in Zeiten der DDR und forderte gemeinsam mit Anita Lasker-Wallfisch auf, aufzustehen und nicht zu schweigen, wenn einem „unfassbare Blödheit“ (Zitat Anita Lasker-Wallfisch) begegnet, wie z.B. Holocaust-Leugnung oder anti-demokratische Tendenzen.
Bereichert und beeindruckt von diesen beiden Persönlichkeiten, bedanken wir uns bei der Stadt Braunschweig, namentlich Frau Dr. Boldt-Stülzebach für die Organisation und Einladung und Oberbürgermeister Ulrich Markurth für seinen gelungenen Appell an die Jugendlichen vor Ort.
Posted in Aktuelles.