Kulturtag an der Sally-Perel-Gesamtschule am 25.03.2020

Die Niedersächsischen Gesamtschulen präsentieren landesweit im März 2020 Projekte aus den Fächern Kunst, Musik, Theater. Insbesondere innerhalb dieses Monats zeigen die Schulen und Schulverbünde ihre Präsentationen, Aufführungen und Ausstellungen schulintern oder öffentlich.

Auch unsere Schule ist dabei !!!

Im Rahmen des Kooperationsprojekts mit dem Staatstheater Braunschweig („Theater in die Schule“) erarbeitet der 5. Jahrgang der Sally-Perel-Gesamtschule zu dem Tanztheaterstück „Sportomania“, mit welchem das Staatstheater am 27. Januar 2020 in der Schule gastierte, innerhalb einer Projektwoche ein eigenes Stück zu den Themen „Digitale Medien – Gaming-Teamplay“. Die Präsentation von „Digital natives – Let’s play!“ wird am 11.03.20 um 17:00 im Forum der Sally-Perel-Schule zu sehen sein.

Weiterhin sind unterschiedliche Aktionen geplant, bei der Kunstaktion soll die gesamte Schulgemeinschaft mit einbezogen werden.

1. KUNST: „Kunst wickelt ein und sprengt den Rahmen“
An diesem Tag wird unsere Schule in der 5. Und 6. Stunde in Papier eingewickelt. Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 13 bemalen nach eigenen Vorstellungen zu den in ihrem Jahrgang festgelegten Themen die Banderole.  

2. MUSIK: „Orchesterwerkstatt“ am 25.03.2020 um 19.00 Uhr in Veranstaltungszentrum „Brunsviga“.
Unsere Orchester-AG steht gemeinsam mit anderen Schulorchestern und dem Brunsviga-Orchester bei einer musikalischen Abendveranstaltung auf der Bühne.
Diese Veranstaltung führen wir seit 2014 einmal jährlich zusammen mit unserem Kooperationspartner, der Musikschule „Musikuß“, durch.

3. THEATERABEND am 25.03.2020 im Forum der Sally-Perel-Gesamtschule, Beginn 19.00 Uhr.  Im Fach Darstellendes Spiel beschäftigen sich in diesem Schuljahr Schülerinnen und Schüler aus vier Kursen des 12. und 13. Jahrganges mit dem Oberthema “Tabu”.
Dabei werden Aspekte der Videoprojektion, des biografischen Theaters und der Performance zu einem Theaterabend zusammengeführt.

Warum machen wir das?

Wir wollen:

–           auf die besondere Qualität der musischen Fächer aufmerksam machen.

–           die Bedeutung der kulturellen Fächer im Fächerkanon der Schule hervorheben.

–           den Schülerinnen und Schülern bedeutsame musikalische, künstlerische und
            ästhetische Erfahrungen bieten.

–           den Leistungen der Schülerinnen und Schüler eine Öffentlichkeit geben und sie
            dadurch in besonderer Weise wertschätzen.

–           die kulturelle Arbeit in den Schulen der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Gleichzeitig weisen wir kritisch auf die Situation der Fächer Kunst, Musik und Darstellendes Spiel hin, insbesondere auf den aktuellen Fachlehrermangel und die von reduzierter Stundentafel sowie Kürzungen betroffenen Fächer.

Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es unter www.kumu20.de.

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein.