Projektarbeit zum Thema „Liebe, Freundschaft, Sexualität“ im Jahrgang 7

Dieses Jahr ist alles etwas anders als sonst, dass trifft auch auf die Projektarbeit zum Thema „Liebe, Freundschaft, Sexualität“ in JG 7 zu. Die Schüler*innen der fünf Klassen arbeiteten nämlich vom 12.04.-12.05.2021 hauptsächlich von Zuhause an einer digitalen Lernlandkarte. Es gab Aufgaben aus sechs Bereichen: Liebe, Freundschaft, Sexualität -weltweit; Vielfältige Wege; Wer bin ich?; Lektüre „Emmaboy Tomgirl“, Naturwissenschaften und Identitätenspiel.

Drei Wochen lang arbeiteten die Schüler*innen an den vielfältigen Aufgabenfeldern. Sie tauschten sich zum Beispiel über Sehnsuchtsorte aus, gestalteten Collagen zum Thema Freundschaft, recherchierten zur Wahrnehmung von Liebe in anderen Kulturen, lernten die körperliche Entwicklung in der Pubertät kennen und nahmen die Perspektive einer LGBTQ*-Person ein.

Den Abschluss der Projektarbeit bildete nicht wie gewohnt eine Intensivwoche mit Workshops, sondern Corona-bedingt jeweils zwei Tage Tutor*innenunterricht (pro A/B Gruppe). In diesen Tagen wurden die Ergebnisse der Lernlandkarte vorgestellt, besprochen und zum Teil vertieft. Zudem wurde eine kleine Ausstellung anlässlich des IDHOBITA am 17.05. vorbereitet.

Der IDAHOBITA ist der international day against homophobia, biphobia, interphobia, transphobia, asexualphobia. Am 17.05.1990 wurde Homosexualität von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell von der Liste der Krankheiten gestrichen. In Erinnerung an dieses Ereignis gibt es alljährlich Veranstaltungen zum “Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Trans- & Asexuellenfeindlichkeit“.

Wir finden, das ist ein guter Anlass Teile unserer Projektarbeit im Forum zu präsentieren. In unserer kleinen Ausstellung könnt ihr u.a. die Spielidentitäten der Klassen kennenlernen: Kim (intergeschlechtlich, pansexuell), Mika (nicht-binär, bisexuell), Harald (trans*, heterosexuell), Lukas (cis, schwul) und Hope (cis, lesbisch).

Alle, die in den kommenden Tagen in der Schule sein können, sind herzlich eingeladen sich umzusehen. Diejenigen, die derzeit leider nicht die Schule besuchen können, finden hier eine kleine Präsentation zu unserem Projekt:

 

Wenn ihr darüber hinaus Lust habt ein wenig in die Projektaufgaben hineinzuschnuppern, dann schaut doch mal hier: 

Auch wenn diese Projektarbeit anders war als gewohnt, war sie doch ein tolles Erlebnis, in denen die vielseitigen Facetten von Liebe, Freundschaft und Sexualität entdeckt und kennengelernt werden konnten.

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein.