OB Kandidat*innen zu Gast beim 10. Jahrgang der Sally-Perel-Gesamtschule

 

Der 10. Jahrgang der Sally-Perel-Gesamtschule hat sich in den ersten Tagen des neuen Schuljahres in einem Projekt mit den anstehenden Kommunalwahlen beschäftigt.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich intensiv mit den Themen Demokratie, Aufgaben von Kommunen und Wahlen auseinander gesetzt. Anschließend befassten sich die Schülerinnen mit den Kommunalwahlprogrammen der Parteien sowie deren Kandidatinnen und Kandidaten. Grundlage dafür waren Plakate, Interviews und Onlineauftritte. 

Zum Abschluss dieses Projektes wurden von der Jahrgangsleiterin Jacqueline Koch drei Kandidatinnen (Birgit Huvendieck, Anke Schneider, Tatjana Schneider) und zwei Kandidaten (Kaspar Haller, Thorsten Kornblum) eingeladen, die sich in der Sally-Perel-Gesamtschule den Fragen der Schülerinnen und Schüler stellten. Die OB-Kandidatinnen und -Kandidaten waren erfreut über die etwas anderen Fragen, die sie gerne beantworteten. So mussten die Kandidatinnen und Kandidaten sich fragen lassen, wie sie Familie und Amt miteinander in Einklang bringen wollen, aber auch, wie sie zur Frauenquote für Kommunale Verwaltung und Firmen stehen. Die Schülerinnen und Schüler, unter denen viele bei der diesjährigen Kommunalwahl zum ersten Mal wählen dürfen, fühlten sich ernst genommen und waren sehr angetan von dem zugewandten Auftritt der Kandidatinnen und Kandidaten.

 

Bild I: Am Ende der Veranstaltung bedankte sich die Jahrgangsleiterin Jacqueline Koch bei den Kandidatinnen und Kandidaten (von links nach rechts: Thorsten Kornblum Tatjana Schneider, Anke Schneider, Birgit Huvendieck und Kaspar Haller).

Bild II: Die Kandidatinnen und Kandidaten mit Jahrgangs- und Schulleitung (von links nach rechts: Anke Schneider, Tatjana Schneider, Jahrgangsleiterin Jacqueline Koch, Kaspar Haller, Schulleiter Christian Düwel, Thorsten Kornblum und Birgit Huvendieck).

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein.