FAQ zum Übergang in Klasse 5

… und zur Anmeldung an der Sally-Perel-Gesamtschule.

 

Anmeldung

Den Aufnahmeantrag finden Sie auf unserer Homepage unter Downloads oder hier.

Die Gesamtschulen der Stadt Braunschweig entscheiden im Aufnahmeverfahren nach gleichen Kriterien. Sie können nur bis an die Grenze ihrer Kapazität Kinder aufnehmen.

 

Gehen mehr Aufnahmeanträge ein, als Plätze vorhanden sind, wird ein Losverfahren angewendet. Ziel dieses Losverfahrens ist es, Schülerinnen und Schüler aller Leistungsstärken entsprechend einem repräsentativen Querschnitt der Stadt Braunschweig aufzunehmen.

Der Aufnahmeantrag (und weitere Unterlagen) kann in der Zeit vom 17. – 19.05.2021 im Sekretariat der Schule abgegeben werden.

Die Sekretariate sind in der Anmeldezeit von 8.00 – 17.00 Uhr geöffnet.

Zur Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • ausgefüllter Aufnahmeantrag – mit Unterschrift (beider) der sorgeberechtigten Personen
  • Zeugnis 1. Halbjahr Klasse 4. (im Original)
  • ggf. Hinweis auf Geschwister an der Sally-Perel-Gesamtschule
  • ggf. sonderpädagogisches Fördergutachten

Die Aufnahme- bzw. Ablehnungsbescheide senden wir nach einer kurzen Bearbeitungszeit bis zum 27.05.2021 zu, sodass abgelehnte Schülerinnen und Schüler mit ihrem Originalzeugnis an Schulen des gegliederten Schulwesens angemeldet werden können. Die Anmeldetermine an den Haupt- und Realschulen sowie an den Gymnasien liegen vom 03. – 07.06.2021.

Ja, auf Grundlage des Niedersächsischen Schulgesetzes und der Aufnahmeordnung der Sally-Perel-Gesamtschule besteht die Möglichkeit der bevorzugten Aufnahme in den neuen fünften Jahrgang an der Sally-Perel-Gesamtschule. Bitte reichen Sie in diesem Fall bei der Anmeldung den „Antrag auf bevorzugte Aufnahme im Rahmen der Geschwisterregelung für den neuen 5. Jahrgang“ mit ein.

Load More

 

Anfahrt und Zeiten

Die Schule ist mit den Bussen 417, 427 und 437 direkt zu erreichen. Eine Bushaltestelle „Sally-Perel-Gesamtschule“ befindet sich direkt vor dem Schulgelände. Morgens vor Unterrichtsbeginn und nachmittags nach Unterrichtsschluss gibt es Verstärkerfahrten, die im normalen Fahrplan nicht ausgewiesen sind.

Weitere Bahn- und Bushaltestellen mit zusätzlichen Anbindungsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe. Im Zuge des Ausbaus des Stadtbahnnetzes in Braunschweig wird die Straßenbahnlinie 3 deutlich näher an unsere Schule herangeführt.

Der Unterricht beginnt um 7.50 Uhr. Die Stundenplangestaltung unterliegt montags bis mittwochs einer ganztägigen Rhythmisierung bis 15.30 Uhr, die den Schülerinnen und Schülern einen angemessenen Wechsel von Arbeits- und Entspannungsphasen ermöglicht. Am Donnerstag und Freitag endet der Pflichtunterricht um 13.00 Uhr.

Am Donnerstagnachmittag werden verschiedene Arbeitsgemeinschaften angeboten. Die Teilnahme daran ist freiwillig.

Load More

 

Unterricht und weitere Angebote

In den Jahrgängen 5 bis 7 essen die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband (anfangs zusammen mit einem der Tutoren) in der schuleigenen Mensa. Dabei achten wir auf gesunde Ernährung. Am Nachmittag finden neben dem Unterricht auch Arbeitsgemeinschaften statt.

Insbesondere bei den Angeboten des Ganztagsbereichs arbeiten wir mit externen Kooperationspartnern (verschiedenen Sportvereinen und Bildungs- und Kultureinrichtungen) zusammen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier und hier.

Hausaufgaben im klassischen Sinne gibt es an unserer Schule nicht. Das übende Lernen findet fast ausschließlich in den Wochenplanstunden statt. Die erste und die letzte Stunde der Schulwoche sind Tutorenstunden. In diesen Stunden planen die Klassen gemeinsam mit ihren Tutorinnen und Tutoren ihre Arbeit und werten die vergangene Woche im Klassenrat aus. Die Schulwoche endet für die Schülerinnen und Schüler am Freitag nach der sechsten Unterrichtsstunde.

Folgende Abschlüsse können nach Klasse 9 bzw. 10 vergeben werden:

  • Förderschulabschluss nach Klasse 9
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss nach Klasse 10
  • Erweiterter Sekundarabschluss I nach Klasse 10

 

Die Art des Abschlusses richtet sich nach den Kurszugehörigkeiten in den differenzierten Fächern und dem Notenbild.

Der erweiterte Sekundarabschluss I berechtigt zum Besuch der Gymnasialen Oberstufe, die im Allgemeinen mit dem Abitur nach 13 Schuljahren abgeschlossen wird.

Jeder Jahrgang an der Sally-Perel-Gesamtschule besteht in der Sekundarstufe I aus 5 Klassen, die jeweils von einer Tutorin und einem Tutor betreut werden.

Alle Klassen eines Jahrgangs haben ihre Klassenräume gemeinsam in einem Jahrgangsflur.

Ja, die Sally-Perel-Gesamtschule hat eine schuleigene Mensa, in der vor Ort täglich frisch gekocht wird. Diese wird in Kooperation mit den Neuerkeröder Werkstätten GmbH und dem Mensaverein Sally-Perel-Gesamtschule e. V. angeboten. 

 

Um dabei auch den Geschmack der Schülerinnen und Schüler zu treffen dürfen jeden Tag Testesser vorab probieren.

Siehe dazu auch die folgende Info

 

Die Schülerinnen und Schüler essen klassenweise (im Schichtbetrieb), sie werden dabei im 5. Jahrgang von ihrer Tutorin bzw. ihrem Tutor begleitet.

In der Pause können die Schülerinnen und Schüler sich frei auf dem weitläufigen Schulgelände bewegen. Hier laden unterschiedliche Elemente zum Bewegen und Spielen ein.

Auf unserem Außengelände befindet sich ein Soccer-Platz, ein Niedrigseilgarten sowie unterschiedliche Outdoor-Fitness-Geräte.

Zusätzlich lädt die Schulmediathek mit vielen unterschiedlichen Büchern, gemütlichen Sitzgelegenheiten und Computern zum Lesen und Entspannen ein.

Im Freizeitraum können Spiele gespielt werden oder Spielgeräte für draußen ausgeliehen werden.

Ja, wir haben an der Sally-Perel-Gesamtschule ein Team von drei Sozialpädagoginnen und zwei Sozialpädagogen.

Sie unterstützen und beraten Schülerinnen Schüler, Erziehungsberechtigte sowie Lehrkräfte bei unterschiedlichen Schulproblemen.

Zusätzlich arbeiten sie mit den 5. Klassen wöchentlich im sozialen Lernen.

 

Weitere Informationen zur Schulsozialarbeit finden Sie hier.

Im Wahlpflichtbereich kann ab Klasse 7 eine 2. Fremdsprache gewählt werden, die dann mindestens bis zur 10. Klasse belegt wird.  

Hier kann zwischen den Sprachen Französisch und Spanisch gewählt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit ein Fach aus anderen Themenfeldern zu wählen. 

 

Ab Klasse 11 kann als weitere 2. Fremdsprache ebenfalls Latein gewählt werden. 

Load More

 

Digitale Medien

An unserer Schule spielt der Einsatz von Medien von Anfang an eine große Rolle.

Alle Schülerinnen und Schüler bekommen einen persönlichen Zugang zu unserem Schulserver (IServ). Damit können sie sich nicht nur an unseren Schulrechner anmelden, die in jedem Klassenraum stehen, sondern auch von zuhause auf ihre Daten zugreifen.

Den Schülerinnen und Schülern stehen für Unterricht und Projektarbeiten unterschiedliche Medien zur Verfügung.

Die Schule verfügt über zwei PC-Räume mit festen PC Arbeitsplätzen. Zusätzlich ist in jedem Klassenraum ein PC installiert, der von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden kann.

Zusätzlich nutzen wir IPads im Unterricht. Für die Jahrgänge stehen mehrere IPad-Koffer zur Verfügung, die bei Bedarf im Unterricht genutzt werden können.

Weiterhin verfügt die Schule über flächendeckendes WLAN, sodass auch eigene Geräte im Unterricht genutzt werden können.

In jedem Jahrgang sind jeweils mehrere Klassenräume mit Smartboards ausgestattet.

Load More